conditions générales de vente

BESTELLPROZESS

Die auf den Bestellbestätigungen angegebene Lieferfrist bezieht sich auf die Frist ab Werk und ist eine Richtangabe (außer spezifischer Vereinbarung).

Wir bitten Sie, bei Bestellungen von Produkten nach Maß sicherzustellen, dass Sie uns die richtigen Abmessungen mitgeteilt haben und dabei einen genügend großen Spielraum für die Befestigungen berücksichtigt haben (mindestens 40 cm in Richtung der verlängerten Diagonalen). Sie müssen im Voraus sicherstellen, dass die Maße des im Kostenvoranschlag festgehaltenen Sonnensegels in die Zielumgebung passen.  

 

LIEFERUNG & EMPFANG DER WAREN

Die angewandten Transportspesen werden nach einer Tarifikation nach Gewicht/Umfang je nach Zielland berechnet: Frankreich, Europa, DOM-TOM und außerhalb der EWG. 

Verzollungskosten und in den Zielländern anwendbare Gebühren werden vom Spediteur bei der Übergabe der Pakete berechnet. 

Bitte setzen Sie sich mit uns in Verbindung, wenn Sie Ihre Ware nicht innerhalb von 5 Arbeitstagen ab Bestätigung des Warenversands erhalten haben.

- Überprüfen Sie, ob offensichtliche Schäden oder Mängel vorhanden sind und geben Sie dies auf dem Frachtpapier an (CMR). Ohne diese Information auf dem Frachtpapier kann keine Anfechtung akzeptiert werden. Vorgehensweise: Überprüfen Sie unmittelbar bei Empfang der Pakete, ob eventuelle Schäden oder Mängel vorhanden sind. Lassen Sie dann innerhalb 24 Stunden dem Spediteur eine Aufstellung der Schäden oder Mängel als Einschreiben zukommen. Legen Sie eine Kopie des CMR bei und schicken Sie uns eine Kopie der gesamten Unterlagen per E-Mail.

 



GARANTIEBEDINGUNGEN

Alle unsere Produkte haben eine Standard-Garantie von 2 Jahren. Bestimmte Stoffe unserer Lieferanten besitzen allerdings eine andere Garantie (siehe Besonderheiten nach Qualität; die Garantie wird gemäß den Bedingungen unserer Stofflieferanten geleistet und unterliegt ihrer Vereinbarung bezüglich Übernahme).

Die Garantie wird bei einer normalen Verwendung der Produkte geleistet, unter Einhaltung der Empfehlungen bezüglich Anbringung und Verwendung

Die Anbringung von geeigneten Befestigungen ist erforderlich.

Bei Schäden, die durch falsche Verwendung und Nicht-Einhaltung der Bedingungen für Anbringung und eine normale Verwendung verursacht wurden, wird keine Garantie geleistet.

Kriterien für eine falsche Verwendung sind zum Beispiel:

  • Verwendung bei schlechtem Wetter mit Gewitterregen oder Sturm (wir garantieren schadlos gehaltene Produkte bei Windgeschwindigkeiten bis 60 km/h)
  • Stoffschäden durch Aussetzung an eine Wärmequelle (Grill/Heizung) --- Durch die Verwendung von ungeeigneten Reinigungsmitteln
  • Schäden, die durch eine falsche Befestigung oder einen falschen Aufbau entstanden sind

(Diese Liste ist nicht vollständig.)

Die Garantie besteht im Austausch oder der Reparatur des defekten Bestandteils.

Transport- und Arbeitskosten gehen zulasten des Kunden.

Die Garantie ist nur bei Einreichung der Originalrechnung mit Angabe des Kaufdatums gültig.

Im Falle einer geschäftlichen Nutzung ist die Garantie auf 1 Jahr begrenzt.

 



ALLGEMEINE VERKAUFSBEDINGUNGEN

1. Vorbehaltlich besonderer Bedingungen, die eventuell gültig sind und vor den vorliegenden Allgemeinen Bedingungen Vorrang haben, gelten für jeden von uns getätigten Verkauf die nachstehenden Bedingungen. Diese Bedingungen haben mit vollem Recht Vorrang vor den Kaufbedingungen des Kunden.

 

2. Die Lieferfristen sind reine Richtangaben. Die Überschreitung der voraussichtlichen Lieferfrist kann in keinem Fall zur Stornierung des Kaufvertrags führen, außer es besteht Absicht oder grobes Verschulden des Verkäufers.Verspätete oder nicht ausgeführte Lieferungen geben dem Käufer kein Recht auf Entschädigungsleistungen.

Sämtliche Änderungen an der Bestellung führen eine Neufestsetzung der zu Beginn mitgeteilten Fristen mit sich.

Die Abmessungen der Segel können bis zu +/- 5% von der vorgesehenen Größe abweichen, aus Gründen der Stoffelastizität und der Fertigungsprozesse. Diese Toleranzgrenze darf nicht als Fabrikationsfehler angesehen werden und nicht als Klausel für die Nicht-Konformität des Produkts angewandt werden.

 

3. Der Verkäufer behält das Eigentum der Waren bis zur vollständigen Bezahlung. Solange die Ware nicht zur Gänze bezahlt ist, bleiben die Risiken zulasten des Käufers. Risiken sind unter anderem: Verlust, Diebstahl, Brand, Beschädigung, Vandalismus, Wasserschäden.

Die angezahlten Beträge dürfen behalten werden, um bei Wiederverkauf eventuelle Verluste zu decken.

Im Falle von Wiederverkauf der uns gehörigen Waren, auch in verändertem Zustand, tritt der Käufer unverzüglich alle Forderungen ab, die durch diesen Verkauf entstanden sind.

 

4. Der Warentransport erfolgt auf Gefahr des Empfängers. Die Transportspesen sind zulasten des Käufers, außer es liegen vertragliche Veränderungen vor.

Im Falle von Lieferung in DOM-/TOM-Länder und außerhalb der EWG, verlangt der mit der Lieferung beauftragte Spediteur die Bezahlung der im Zielland anfallenden Gebühren und aller mit der Einfuhr in das Zielland verbundenen Kosten. 

 

5. Sämtliche Reklamationen zu den Transportbedingungen müssen vom Käufer am Tag der Lieferung schriftlich auf den Frachtpapieren festgehalten und vom Lieferanten bescheinigt werden. Vorbehalte mit eindeutiger Angabe der Anfechtung: Schaden, Mangel...  (Die Liste ist nicht vollständig.) Diese Reklamationen müssen dann innerhalb 48 Stunden ab Lieferung mittels Einschreiben mitgeteilt werden.

Defekte Waren können nur mit dem schriftlichen Einverständnis des Verkäufers zurückgegeben werden. Rückgaben erfolgen zulasten des Käufers.

 

6. Gemäß den Bestimmungen von Art. L. 121-21 des französischen Verbrauchergesetzbuchs steht Ihnen eine Widerrufsfrist von 14 Tagen ab Erhalt Ihrer Produkte zur Verfügung, um Ihr Widerrufsrecht geltend zu machen, ohne Ihre Entscheidung begründen oder eine Strafe bezahlen zu müssen.

Die Produkte müssen in ihrem ursprünglichen und vollständigen Zustand (mit Verpackung, Zubehör und Anleitung) zurückgegeben werden. Dafür übernehmen Sie die Verantwortung. Jeglicher bei dieser Gelegenheit am Produkt entstandene Schaden kann Anlass zur Verwehrung des Widerrufsrechts geben. Die Rückgabekosten sind zu Ihren Lasten.

Wenn wir die Paketsendung erhalten haben, nimmt Espace Ombrage die Rückerstattung der bezahlten Beträge vor. Diese erfolgt innerhalb von 14 Tagen ab Zustellung Ihrer Anfrage und mit derselben Zahlungsmethode, die für die Bestellung verwendet wurde.

Gemäß den Bestimmungen von Art. L.121-21-8 des französischen Verbrauchergesetzbuchs besteht kein Widerrufsrecht in den folgenden Fällen: 1) Bei Transportleistungen 2) Bei nach Maß gefertigten Produkten, da diese individuell nach Kundenspezifikation gestaltet und verpackt wurden

 

7.  Reklamationen für verborgene Mängel müssen schriftlich verfasst und mit einer ausführlichen Beschreibung versehen werden. Die Verantwortung des Verkäufers ist immer auf die Rückerstattung des Geldwerts der defekten Ware beschränkt. Der Verkäufer kann nicht für direkte oder indirekte Schäden verantwortlich gemacht werden, wie für Nutzungsausfall oder bei Montage oder Gebrauch entstandene Schäden.

 

8. Für alle bei Fälligkeit ausstehenden Beträge werden mit vollem Recht und ohne Inverzugsetzung Zinsen fällig, gemäß dem Gesetz gegen Zahlungsverzug im Geschäftsverkehr.

Falls bei Fälligkeit die Zahlung des Gesamt- oder Teilbetrags einer Rechnung aussteht, ohne dass ein stichhaltiger Grund vorliegt und nachdem eine Inverzugsetzung erfolglos bleibt, wird der geschuldete Restbetrag um 10% heraufgesetzt, wobei der Mindestbetrag bei 100,00 € und der Höchstbetrag bei 750,00 € liegt.

Im Falle von verspäteter Bezahlung wird ein Schadenersatz von 40 € zur Deckung der Eintreibungskosten berechnet.

Die nichterfolgte Zahlung einer einzigen Rechnung bei Fälligkeit verleiht uns das volle Recht zur Eintreibung sämtlicher anderer Rechnungen, auch jener, die nicht fällig sind.

Falls der Käufer seine Zahlungspflichten verletzt, können die laufenden Verkaufsverträge mit vollem Recht gekündigt werden, ohne Inverzugsetzung und ohne Schadenersatzanspruch des Verkäufers.

 

9. Falls es dem Verkäufer aufgrund von höherer Gewalt unmöglich ist, den Vertrag zu erfüllen, hat er das Recht, den Vertrag durch die einfache schriftliche Zustellung an den Käufer zu kündigen, wobei Letzterer kein Anrecht auf Klage im Hinblick auf Schadensersatz hat.

Zu den Situationen höherer Gewalt zählen unter anderem: Naturereignisse, Streik, Brand, Hochwasser, Beschlagnahmung, Embargo, Mangel an Transportmitteln, allgemeine Knappheit an Rohstoffen oder Handelswaren, Beschränkung des Energieverbrauchs; und zwar egal, ob diese Situationen beim Verkäufer oder bei seinen Lieferanten eintreten.

 

10. Im Falle einer Anfechtung ist allein das Gericht von NANTERRE zuständig. Es gilt das französische Recht.